Informationszentrum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis prüfen

Prüfen und Analysieren von Arbeitszeugnissen

Die Prüfung und Analyse eines Arbeitszeugnisses zur Ermittlung der wahren Benotung ist für diejenigen, die mit der Zeugnissprache nicht vertraut sind, schwierig. Unproblematisch dürfte im Normalfall die Analyse der Daten des Arbeitnehmers in der Einleitung sein. Auch die Tätigkeitsbeschreibung dürfte im Allgemeinen sachgerecht geprüft werden können. Entscheidend ist, dass alle wichtigen Aufgaben ihrer Bedeutung entsprechend angegeben sind und unwesentliche Aufgaben nicht oder nur am Rande erwähnt werden. Bei der Leistungsbeurteilung ist darauf zu achten, ob für die im Zeugnis angegebenen Tätigkeiten die hierfür erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Leistungen beurteilt werden. Außerdem ist zu prüfen, ob die sogenannte zusammenfassende Leistungsbeurteilung (z. B.:" stets zur vollen Zufriedenheit") durch die Einzelbeurteilungen (z. B.: Engagement, rationelle Arbeits- weise, Zuverlässigkeit, Fachwissen) auch gerechtfertigt ist. In der Verhaltensbeurteilung sollte das Verhalten gegenüber allen in Betracht kommenden Gruppen (Vorgesetzte, Kunden und Geschäftspartner, Kollegen und Mitarbeiter) bewertet sein. Fehlt eine Gruppe, z. B. Kunden oder Vorgesetzte, gilt dies als Hinweis, dass gegenüber dieser Gruppe ein Fehlverhalten vorgelegen hat. Eine große Bedeutung für die Beurteilung des Arbeitszeugnisses kommt auch der Schlussformu- lierung zu. Wichtig ist, dass dem Arbeitnehmer gedankt wird und Zukunftswünsche vorhanden sind. Wenn ein Arbeitnehmer auf eigenen Wunsch ausscheidet, sollte in der Schlussformulierung das Bedauern über das Ausscheiden zum Ausdruck kommen. Checkliste Mit der Checkliste können Sie die einzelnen Punkte Ihres Zeugnisses prüfen und etwaige Fehler und Ungereimtheiten feststellen. Wenn Sie auf Fehler stoßen, sollten Sie auf die Korrektur Ihres Zeugnisses bestehen, um eine Benachteiligung bei Ihren künftigen Bewerbungen zu verhindern: Checkliste Sachkundige Unterstützung Sachkundige Unterstützung bei der Analyse, Korrektur und beim Schreiben von Arbeitszeugnissen ist selten im privaten Umfeld zu finden.Sie können sich jedoch über die Zeugnissprache informieren oder Ihr Zeugnis von Experten prüfen, analysieren und schreiben lassen.
Informationszentrum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis prüfen Prüfen und Analysieren von Arbeitszeugnissen Die Prüfung und Analyse eines Arbeitszeugnisses zur Ermittlung der wahren Benotung ist für diejenigen, die mit der Zeugnissprache nicht vertraut sind, schwierig. Unproblematisch dürfte im Normalfall die Analyse der Daten des Arbeitnehmers in der Einleitung sein. Auch die Tätigkeitsbeschreibung dürfte im Allgemeinen sachgerecht geprüft werden können. Entscheidend ist, dass alle wichtigen Aufgaben ihrer Bedeutung entsprechend angegeben sind und unwesentliche Aufgaben nicht oder nur am Rande erwähnt werden. Bei der Leistungsbeurteilung ist darauf zu achten, ob für die im Zeugnis angegebenen Tätigkeiten die hierfür erforderlichen Kennt- nisse, Fähigkeiten und Leistungen beurteilt werden. Außerdem ist zu prüfen, ob die sogenannte zusammenfassende Leistungsbeurteilung (z. B.:" stets zur vollen Zufriedenheit") durch die Einzelbeurteilungen (z. B.: Engagement, rationelle Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Fach- wissen) auch gerechtfertigt ist. In der Verhaltensbeurteilung sollte das Verhalten gegenüber allen in Betracht kommenden Gruppen (Vorgesetzte, Kunden und Geschäftspartner, Kollegen und Mitarbeiter) bewertet sein. Fehlt eine Gruppe, z. B. Kunden oder Vorgesetzte, gilt dies als Hinweis, dass gegenüber dieser Gruppe ein Fehlverhalten vorgelegen hat. Eine große Bedeutung für die Beurteilung des Arbeitszeugnisses kommt auch der Schluss- formulierung zu. Wichtig ist, dass dem Arbeit- nehmer gedankt wird und Zukunfts-wünsche vorhanden sind. Wenn ein Arbeitnehmer auf eigenen Wunsch ausscheidet, sollte in der Schlussformulierung das Bedauern über das Ausscheiden zum Ausdruck kommen. Checkliste Mit der Checkliste können Sie die einzelnen Punkte Ihres Zeugnisses prüfen und etwaige Fehler und Ungereimtheiten feststellen. Wenn Sie auf Fehler stoßen, sollten Sie auf der Korrektur Ihres Zeugnisses bestehen, um eine Benachteiligung bei Ihren künftigen Bewerbungen zu verhindern: Checkliste Sachkundige Unterstützung Sachkundige Unterstützung bei der Analyse, Korrektur und beim Schreiben von Arbeits- zeugnissen ist selten im privaten Umfeld zu finden.Sie können sich jedoch über die Zeugnissprache informieren oder Ihr Zeugnis von Experten prüfen, analysieren und schreiben lassen.
Informationszentrum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis prüfen Prüfen und Analysieren von Arbeitszeugnissen Die Prüfung und Analyse eines Arbeitszeugnisses zur Ermittlung der wahren Benotung ist für diejenigen, die mit der Zeugnissprache nicht vertraut sind, schwierig. Unproblematisch dürfte im Normalfall die Analyse der Daten des Arbeitnehmers in der Einleitung sein. Auch die Tätigkeitsbeschreibung dürfte im Allgemeinen sachgerecht geprüft werden können. Entscheidend ist, dass alle wichtigen Aufgaben ihrer Bedeutung entsprechend angegeben sind und unwesentliche Aufgaben nicht oder nur am Rande erwähnt werden. Bei der Leistungsbeurteilung ist darauf zu achten, ob für die im Zeugnis angegebenen Tätigkeiten die hierfür erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Leistungen beurteilt werden. Außerdem ist zu prüfen, ob die sogenannte zusammenfassende Leistungsbeurteilung (z. B.:" stets zur vollen Zufriedenheit") durch die Einzelbeurteilungen (z. B.: Engagement, rationelle Arbeits- weise, Zuverlässigkeit, Fachwissen) auch gerechtfertigt ist. In der Verhaltensbeurteilung sollte das Verhalten gegenüber allen in Betracht kommenden Gruppen (Vorgesetzte, Kunden und Geschäftspartner, Kollegen und Mitarbeiter) bewertet sein. Fehlt eine Gruppe, z. B. Kunden oder Vorgesetzte, gilt dies als Hinweis, dass gegenüber dieser Gruppe ein Fehlverhalten vorgelegen hat. Eine große Bedeutung für die Beurteilung des Arbeitszeugnisses kommt auch der Schlussformu- lierung zu. Wichtig ist, dass dem Arbeitnehmer gedankt wird und Zukunftswünsche vorhanden sind. Wenn ein Arbeitnehmer auf eigenen Wunsch ausscheidet, sollte in der Schlussformulierung das Bedauern über das Ausscheiden zum Ausdruck kommen. Checkliste Mit der Checkliste können Sie die einzelnen Punkte Ihres Zeugnisses prüfen und etwaige Fehler und Ungereimtheiten feststellen. Wenn Sie auf Fehler stoßen, sollten Sie auf der Korrektur Ihres Zeugnisses bestehen, um eine Benachteiligung bei Ihren künftigen Bewerbungen zu verhindern: Checkliste Sachkundige Unterstützung Sachkundige Unterstützung bei der Analyse, Korrektur und beim Schreiben von Arbeitszeugnissen ist selten im privaten Umfeld zu finden.Sie können sich jedoch über die Zeugnissprache informieren oder Ihr Zeugnis von Experten prüfen, analysieren und schreiben lassen.