Google
informationszentrum%20arbeitszeugnis001009.gif
informationszentrum%20arbeitszeugnis001008.gif
Anspruch auf wohlwollendes Zeugnis

Spätestens bei der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses hat ein Arbeitnehmer einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Während des bestehenden Arbeitsverhältnisses besteht ein Anspruch auf ein Zwischenzeugnis, wenn der Arbeitnehmer versetzt wird, der Vorgesetzte wechselt oder sonstige Umstände auftreten, die ein berechtigtes Interesse für die Erteilung eines Zeugnisses begründen.
Der Arbeitgeber ist verpflichtet, das Zeugnis wohlwollend auszustellen, den Grundsatz der Zeugniswahrheit zu berücksichtigen und dem Arbeitnehmer das berufliche Fortkommen nicht unnötig zu erschweren. Bei einem Verstoß gegen diese Verpflichtung kann ein Arbeitgeber schadenersatzpflichtig werden.



Arbeitszeugnis schreiben

Manche Arbeitnehmer dürfen (oder müssen) sich ihr Zeugnis selbst schreiben. Was auf den ersten Blick nur vorteilhaft erscheint, birgt allerdings Risiken. Der eine formuliert zu zurück­haltend, ein anderer übertreibt und macht sich dadurch unglaubwürdig, ein Dritter formuliert nicht wider­spruchs­frei. Selbst geschriebene Zeugnisse können dadurch zum Fiasko werden. Frau Janßen rät deshalb in der Süddeutschen Zeitung, selbstgeschriebene Zeugnisse sollten Profis gegenlesen.
 

 
Das Bundesarbeitsgericht zum Thema Geheimzeichen und Zeugniscode


 
Bei arbeitsrechtlichen Fragen, insbesondere bei der Verhandlung über einen Aufhebungsvertrag, bei einer Kündigung oder Abmahnung, können Sie sich an die Rechtsanwaltskanzlei
Dr. Huber & Kollegen wenden.
Bewerbungen mit fehlerhaften Zeugnissen sind selten erfolgreicht. Es ist allerdings nicht einfach, Zeugnismängel zu erkennen und den wahren Aussagegehalt eines Zeugnisses zu verstehen. Die Zeugnissprache ist schwierig. Ungünstige Bewertungen werden in Zeugnissen in der Regel „zwischen den Zeilen“ versteckt oder durch Leerstellen ausgedrückt.

Hier finden Sie eine Checkliste sowie Fachinformationen zu Arbeitszeugnissen, die Ihnen die Analyse sowie die Korrektur und die Verbesserung Ihres Arbeits­zeug­nisses erleichtern.

Außerdem können Sie Ihr Zeugnis prüfen lassen. Sie können auch einen Zeugnisvorschlag (Ghostwriting) erhalten und ein Zeugnis formulieren lassen. Ferner können Sie Ihren Anspruch auf ein ordnungsgemäßes, wohlwollend qualifiziertes Zeugnis und auf Korrektur eines fehlerhaften Arbeitszeugnisses, auch nach einer Kündigung, geltend machen mit Unterstützung der
 
Rechtsanwaltskanzlei
Dr. Huber & Kollegen,
Möslestraße 1, 79117 Freiburg,
Telefon 0761/70 33 60,
Fax 0761/70 33 6 36,
Mail:
guenter-huber@t-online.de
 
 
Dr. Günter Huber ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und er und Frau Rechtsanwältin Müller sind Verfasser des Fachbuches "Das Arbeitszeugnis in Recht und Praxis", das in Personalabteilungen verwendet wird. Außerdem hat er mit Frau Rechtsanwältin Ruby-Dormann den Haufe-Ratgeber "Mein Arbeitszeugnis" veröffentlicht.

Von den Zeugnisexperten dieser Kanzlei erhalten Sie auf Wunsch eine Zeugnisanalyse, Tipps zur Formulierung von Arbeitszeugnissen, Hinweise auf doppeldeutige Formulierungen und individuell für Sie fachgerecht ausgearbeitete Zeugnisvorschläge. Außerdem können die Anwälte für Sie ein ordnungsgemäßes Zeugnis mit Ihrem (früheren) Arbeitgeber aushandeln und Ihren Anspruch auf ein wohlwollendes qualifiziertes Arbeitszeugnis geltend machen.

Die für eine Zeugnisanalyse mit telefonischer Beratung entstehenden Kosten betragen € 39.-.

Diese Kosten können Sie als Werbungskosten steuermindernd geltend machen. Bei fehler­haften Arbeitszeug­nissen und wenn Ihr Arbeitgeber Ihr Zeugnis nicht pünktlich ausstellt, kommt Ihre Rechtsschutz­versicherung im Rah­men des Versicherungs­vertrages für das Anwaltshonorar auf.

Wenn Sie sich beraten oder ein Zeugnis korrigieren lassen wollen, senden Sie eine Mail an guenter-huber@t-online.de oder rufen Sie an (Tel.: 0761/70 33 60 ) und senden Sie eine Kopie des Zeugnisses per Fax, Post oder per Mail an die oben angegebene Kanzlei­anschrift. Sie können dann unter der Tel.Nr. 0761/70 33 60 oder per Mail einen Termin für die telefonische Beratung vereinbaren.
Zeugnissprache

Zeugnisse werden nicht immer sorgfältig geprüft und nicht wenige lassen sich von gut klingenden Formu­lierungen im Arbeitszeugnis täuschen, weil sie den sog. Zeugniscode nicht kennen. Wer Pech hat, erkennt die Fehler des Zeug­nisses erst, wenn der Anspruch auf Korrektur des Zeugnisses verjährt oder verwirkt ist. Um dies zu verhindern, können Sie Ihr Arbeitszeugnis von Experten analysieren und sich über das Ergebnis der Zeugnisanalyse informieren lassen.

Expertentipps:

Das Zeugnis sollte, auch wenn es noch lange nicht für die Bewerbung um eine neue Stelle gebraucht wird, sorgfältig geprüft werden. Zu achten ist dabei insbesondere auf Auslassungen, mißverständliche,unklare und doppeldeutige Formulierungen und auf die Tätigkeitsbeschreibung.

Entscheidend bei der Beurteilung eines Zeug­nisses ist nicht (nur) die zusammenfassende Leistungs­beurteilung und die zusammenfassende Verhaltensbeurteilung. Diese Formulierungen sind zwischen­zeitlich allgemein bekannt und haben deshalb an Bedeutung verloren. Wichtig sind die Einzel­beurteilungen, die Schlußformulierung und der Gesamt­zusammenhang, und, was häufig übersehen wird, die Tätigkeitsbeschreibung.

Wenn Sie Ihr Arbeitszeugnis selbst analysieren, sollten Sie folgendes beachten:

Wichtig für die Benotung eines Zeugnisses ist die Tätigkeitsbeschreibung:

Wem (nur) bei einfachen Tätigkeiten gute Leistungen bescheinigt werden, obwohl er nach seiner Ausbildung und/oder seinen Qualifikationen zu anspruchsvolleren Tätigkeiten befähigt sein sollte, und diese anspruchsvollen Aufgaben im Zeugnis nicht auftauchen, wird trotz der scheinbar eindeutig guten Leistungsbeurteilung kein gutes Zeugnis ausgestellt.
 
Impressum
Buchtipp
Wir prüfen, analysieren, schreiben und optimieren Ihr Arbeitszeugnis und beraten Sie umfassend
informationszentrum%20arbeitszeugnis001007.gif
informationszentrum%20arbeitszeugnis001006.gif
Informationszentrum Arbeitszeugnis
Durch Links empfohlen u.a. von Stiftung Warentest, MDR, Verdi, Forum Deutsches Recht, SWR, Karriereführer, FAZ
informationszentrum%20arbeitszeugnis001005.gif
Dr.Günter Huber
informationszentrum%20arbeitszeugnis001004.jpg
informationszentrum%20arbeitszeugnis001003.gif
informationszentrum%20arbeitszeugnis001002.gif
Home
Muster
Beratung
Zeugnisstruktur
Zeugnisanalyse
Checkliste
informationszentrum%20arbeitszeugnis001001.jpg